BASLER FORUM FÜR ÄGYPTOLOGIE

x
HOME
VORTRÄGE
KURSE
EXKURSIONEN
MITGLIEDSCHAFT

ABGESAGT!!!
Dr. Katharina Vogt, Basel
Meir − Die Nekropole im Mittleren Reich. Eine Archivgrabung

Abstract der Referentin

Bis heute sind zahlreiche Schätze der altägyptischen Kultur noch nicht ausgegraben: Sie sind allerdings nicht nur unter ägyptischem Wüstensand verborgen, sondern auch unter europäischem Archivstaub. Ein Grossteil der archäologischen Dokumentationen des 19. und 20. Jahrhunderts lagert heute in Archiven, ist oftmals nicht publiziert und in manchen Fällen sogar noch nicht einmal bekannt.

Der Fokus des hier vorgestellten Forschungsprojekts, das 2019 als Dissertationsprojekt an der Universität Basel (Prof. S. Bickel / Prof. H. Willems) abgeschlossen wurde, lag daher auf einer sogenannten Altgrabung: Für den Bestattungsplatz Meir in Mittelägypten, der trotz archäologischer Aktivitäten seit Ende des 19. Jahrhunderts nur sehr dürftig publiziert ist (bis heute fehlen ein brauchbarer Gesamtplan sowie eine umfassende Analyse der Nekropole) lag eine vielversprechende Datengrundlage vor − bestmögliche Voraussetzungen für eine Neubearbeitung dieses Fundplatzes.

Ausgehend von Publikationen, archäologischen Fundstücken und unveröffentlichtem Archivmaterial wurden relevante Aspekte aus den Bereichen Topographie, Architektur, Chronologie, soziale Strukturen und funeräre Praxis untersucht.

Im Ergebnis liegt der exemplarische Befund einer Felsgräbernekropole Mittelägyptens vor − ein enormer Gewinn für die Rekonstruktion des Gesamtbildes dieser funerären Landschaft mit ihrer Bestattungsgemeinschaft.

Bildnachweis  

© Cédric Meurice (Archives du Musée du Louvre)

Update: 01.12.2019 Webdesign: R. Gautschy © Basler Forum für Ägyptologie